15.09.2020, 17:25 Uhr
CDU Bergen-Enkheim: Politischer Fahrradbasar mit unerwartetem Zuspruch
 Die CDU Bergen-Enkheim veranstaltete den traditionellen Fahrradbasar mit überraschendem Zuspruch und Zulauf. 
Frankfurt Bergen Enkheim -  Die CDU Bergen-Enkheim veranstaltete den traditionellen Fahrradbasar mit überraschendem Zuspruch und Zulauf. Geschätzt 30 Fahrräder wurden getauscht, gekauft und verkauft. Die CDU veranstaltete den Basar mit einem Corona Hygienekonzept vor der Stadthalle Bergen.
Über 50 Bürger interessierten sich nicht nur für das Fahrradangebot, sondern es wurde auch politisch diskutiert. „Bergen muss endlich einen vernünftigen Fahrradwegeanschluss vor allem nach Norden in Richtung Bad-Vilbel und nach Westen in Richtung Nidda über das Zollhaus bekommen“, so Markus Konz von der CDU in Bergen Enkheim.
Aber auch die Diskussionen im Vorfeld der Kommunalwahl März 2021 regten Bürger zum Mitmachen und Mitmischen an. So diskutiert die CDU die Aufstellung Ihrer Kandidaten zur Ortsbeiratswahl und freut sich über einen unerwarteten Zuspruch aus weiten Kreisen der Bergen-Enkheimer Bürgerschaft.
Der CDU-Vorsitzende Markus Graff freut sich insbesondere darüber, dass es, trotz Corona, möglich ist bürgernahe Veranstaltung anzubieten, obwohl der Planungs- und Genehmigungsvorlauf fast 4 Monate benötigte. „Gerade für die Unterstützung von Außenveranstaltungen der Gastronomie sollten hier die Ämter der Stadt Frankfurt verkürzte, standardisierte Genehmigungsverfahren anbieten.“, so der CDU-Vorsitzende