12.01.2021, 08:43 Uhr
CDU-Bergen-Enkheim: Umsetzung des Wahlprogrammes
Heimat für Senioren
 Im Rahmen des Entwicklung und Festlegung des Wahlprogrammes der CDU-Bergen-Enkheim diskutiert die CDU die Umsetzung Ihres Programmes mit einem Schwerpunkt Senioren.

Das 40 Punkte umfassende Wahlprogramm adressiert insbesondere die Interessen der Zielgruppe Senioren. Die CDU sieht hier gute Chancen Ihre bürgerliche Mehrheiten, durch die Ansprache und die aktive Umsetzung Ihrer Politik für Senioren zu sichern.

Das Wahlprogramm umfasst die Forderung nach der Einrichtung von bedarfsgerechten Seniorenwohnungen, betreutem Wohnen und Mehrgenerationenhäusern unter Berücksichtigung einer seniorengerechten Nahversorgung. Konkret setzt sich die CDU für die Errichtung eines neuen Senioren- und Pflegeheims im Stadtteil Bergen-Enkheim ein. „Es muss das Ziel sein älteren Menschen einen Lebensabend in unserer Heimat Bergen-Enkheim zu ermöglichen. Ein Wegzug aus der vertrauten Lebensumgebung aufgrund von fehlenden Seniorenwohnangeboten muss nicht sein“, so der Fraktionsvorsitzende Michael Reiß.

Die CDU-Politik für den Stadtteil führt schon zu konkreten Ergebnissen. Dank des unterstützenden Einsatzes der CDU-Stadtverordneten Erika Pfreundschuh wird demnächst eine neue Altenwohnanlage für bedürftige, alleinstehende Seniorinnen im Baugebiet Leuchte entstehen. Das St. Katharinen- und Weißfrauenstift, eine 800 Jahre alte Frankfurter mildtätige Bürgerstiftung, hat ein Grundstück in der Leuchte gekauft mit der Zusage, eine Altenwohnanlage zu errichten, und plant hierzu einen entsprechenden Bauantrag im Herbst 2021 einzureichen. Erika Pfreundschuh, als ehemalige Direktorin der Stiftung, konnte vor Jahren diesen Kauf von der evangelischen Kirche Bergen- Enkheim vermitteln.

„Seniorinnen und Senioren möchten in den meisten Fällen in ihrem heimatlichen Stadtteil auch im Alter bei möglichst weitgehender Selbstständigkeit wohnen bleiben und benötigen entsprechende Hilfsangebote zur Bewältigung des Alltags“, zeigt sich die CDU-Stadtverordnete Erika Pfreundschuh überzeugt. Gerade bedürftige alleinstehende Seniorinnen haben auf dem Bergen- Enkheimer Wohnungsmarkt kaum eine Chance.